Kategorie 1

Gebäude als Energiesystem / Gebäudekonzept

Kategorie 2

Energieerzeugung – Strom, Wärme

Kategorie 3

Energieverteilung und Speicherung – Strom, Wärme

Kategorie 4

Energieeffizienz in industriellen Prozessen und Produktion

Kategorie 5

Produkte und Anwendungen

Kategorie 6

Kommunale Energiekonzepte

Kategorie 7

Initiativen / Bildungsprojekte

Kategorie 8

Energieforschung

Wir freuen uns, dass zahlreiche innovative Projekte für den Bayerischen Energiepreis 2020 eingereicht wurden!

Die Bewerber wurden im August über das Ergebnis der Juryentscheidung infomiert.

Die Verleihung des Bayerischen Energiepreises 2020 erfolgt im kleinen Kreis am 22. Oktober 2020 im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie in München. Seien Sie gespannt, wenn an diesem Tag um 12:00 Uhr die Gewinner bekannt gegeben werden!

Die festliche Abendveranstaltung mit dem vorangehenden Wettbewerb "Energie Start-up Bayern 2020" wurde zum Schutz unserer Gesundheit abgesagt.

 

Bayerns Energieminister Hubert Aiwanger freut sich, auch 2020 wieder innovative Energieprojekte und Spitzentechnologie aus Bayern zu prämieren.

Energieminister Aiwanger: „Wir wollen auch diesmal neue, kreative Ideen für einen intelligenten und verantwortungsvollen Umgang mit Energie prämieren und verstärkt in die Öffentlichkeit und in die Umsetzung bringen. Der Bayerische Energiepreis ist ein hoch geschätzter und renommierter Anerkennungspreis für zukunftsweisende Energietechnologie und -anwendung. Ausgezeichnet werden herausragende Leistungen in Bayern in den Bereichen neue Energietechnologien, erneuerbare Energien und Energieeffizienz.“ 

Bewerben konnten sich alle, die eine zukunftsweisende Technologie anwenden, ein innovatives Spitzenprodukt entwickelt oder ein Energieprojekt erfolgreich umgesetzt haben.
 

„Die Energiewende gelingt nur durch eine effiziente Energieverwendung. Wir brauchen neue Ideen, wie wir die Energienutzung intelligent steuern. Wettbewerbe wie der Bayerische Energiepreis fördern die Entwicklung der Technologien, die wir dafür brauchen.“

 

Hubert Aiwanger,

Staatsminister für Wirtschaft,

Landesentwicklung und Energie

Ausgezeichnet werden:

1 Hauptpreisträger und 9 Preisträger in folgenden Kategorien:

  • Gebäude als Energiesystem / Gebäudekonzept
  • Energieerzeugung – Strom, Wärme
  • Energieverteilung und Speicherung – Strom, Wärme
  • Energieeffizienz in industriellen Prozessen und Produktion sowie Energieeffizienznetzwerke
  • Produkte und Anwendungen
  • Kommunale Energiekonzepte
  • Initiativen / Bildungsprojekte
  • Energieforschung – Nachwuchsförderpreis

Teilnehmen können:

  • Hochschulen oder andere Forschungseinrichtungen
  • Unternehmen
  • Städte, Landkreise, Gemeinden
  • Einzelpersonen bzw. Teams

 

Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 31.000 Euro ausgelobt, davon erhält der Hauptpreisträger 15.000 Euro.

In der Kategorie „Energieforschung“ geht es um die Nachwuchsförderung: eine frisch promovierte Nachwuchswissenschaftlerin / ein frsich promovierter Nachwuchswissenschaftler bzw. eine Berufsanfängerin / ein Berufsanfänger soll für ihre / seine hervorragende Doktorarbeit zum Thema Energie mit dem den Bayerischen Energiepreis ausgezeichnet werden. Bayerische Universitäten wurden aufgerufen, ihre besten Dissertationen (Veröffentlichung ab 2017) für die Auszeichnung vorzuschlagen. Daneben ermunterten wir die Universitäten, Hochschulen und außeruniversitären Forschungsinstitute, ihre wegweisenden Forschungsprojekte in einer der sieben anderen Kategorien einzureichen.

In der Kategorie Energieeffizienz wurden auch Energieeffizienznetzwerke zur Bewerbung aufgerufen. Diese Netzwerke haben in der bayerischen Energiepolitik einen hohen Stellenwert: im Rahmen der Bayerischen Energieeffizienznetzwerk-Initiative werden die Netzwerke vom Bayerischen Wirtschafts- und Energieministerium und von den Spitzenverbänden der bayerischen Wirtschaft unterstützt. Näheres zu BEEN-i unter been-i.de

Der Bayerische Energiepreis wird seit 1999 alle zwei Jahre vom Bayerischen Wirtschaftsministerium vergeben. Bayern Innovativ  ist von Anfang an als Partner beim Bayerischen Energiepreis dabei und organisiert das Bewerbungsverfahren und die Preisverleihung. Die genauen Bewerbungsbedingungen finden Sie in der offiziellen Bekanntmachung. Gerne können Sie sich bezüglich Ihres Bewerbungsprojekts bei den Vorschlagsberechtigten Stellen oder Bayern Innovativ beraten lassen.

 

Preisträgern der vergangenen Jahre inspirieren!

 

 

Für Bayerns Energiezukunft durchstarten: Die drei Finalisten Energie Start-up Bayern 2020 stehen fest.

Mit den Worten „Wir suchen nach Pionieren, die zukunftsweisende Lösungen für eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energieversorgung entwickelt haben.“ eröffnete der Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Roland Weigert, das Halbfinale von Energie Start-up Bayern 2020. Beim Halbfinale am 24. September 2020 stellten insgesamt fünfzehn ausgewählte Start-ups ihre Unternehmensideen einer Jury und der Öffentlichkeit vor. Mit dabei waren deutsche, österreichische und schweizerische Start-ups aus zahlreichen Feldern der Energiebranche. „Mit ihrer Bewerbung haben die Start-ups gezeigt, dass sie Deutschlands und Bayerns Energiezukunft mitgestalten wollen.“, so Weigert.

Nun stehem die drei Finalisten des Wettbewerbs Energie Start-up Bayern 2020 fest. VoltStorageEnnmac und GridX konnten sich mit ihren Pitches gegen zwölf weitere Konkurrenten durchsetzen und die Jury von sich überzeugen. Nun treten sie beim Finale des Wettbewerbs erneut gegeneinander an.
 

Über den Wettbewerb:
Ab 1. Juni 2020 wird der Wettbewerb nach 2016 und 2018 zum dritten Mal durchgeführt. Ausgezeichnet werden junge Unternehmen mit neuen Ideen, Geschäftsmodellen und Technologien für eine sichere, bezahlbare und nachhaltige Energiezukunft in Bayern. Als Gewinn für die Sieger winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 30.000 Euro – und die Vernetzung mit zahlreichen potenziellen Investoren und Partnern aus der Energiebranche. 
Mit dem Wettbewerb „Energie Start-up Bayern 2020“ unterstützen das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, Bayern Innovativ, das Zentrum Digitalisierung.Bayern (ZD.B), BayStartUP, die Bayernwerk AG, der Verband der Bayerischen Energie- und Wasserwirtschaft (VBEW) sowie die Verbund AG junge Unternehmen und Pioniere aus dem Energiesektor. Im Fokus stehen dabei die großen Trends Digitalisierung, Versorgungssicherheit und Wasserstoff, eine Bewerbung steht aber allen Start-ups mit Energiebezug offen.
Die Anmeldung zum Wettbewerb ist online bis zum 10. August 2020 kostenlos möglich. Alle teilnehmenden Unternehmen müssen nach dem 1. Januar 2016 gegründet worden sein, eine Niederlassung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz besitzen und einen starken Bezug zu Bayern begründen. Nach der Bewerbungsphase sichtet eine Jury die eingereichten Projekte und wählt die besten Bewerber aus. Diese durften am 24. September 2020 ihre Ideen im Halbfinale des Wettbewerbs öffentlich vorstellen.

Weitere Informationen:

www.energie-startup.bayern
wettbewerb[at]energie-startup[dot]bayern