KREATIVE & INNOVATIVE IDEEN BRINGEN BAYERNS ENERGIEZUKUNFT VORAN

Das Engagement von Unternehmen, Hochschulen, Behörden, Initiativen, Teams und Einzelpersonen bringt Bayerns Energiewende voran. Hier finden Sie weitere Informationen zu allen zum Bayerischen Energiepreis 2020 eingereichten Projekten.

Kategory Gebäude als Energiesystem/Gebäudekonzept

Stadt Regensburg - Amt für Hochbau - Abteilung Technik-Projekte und Freistaat Bayern, vertreten durch das staatliche Bauamt Regensburg

Neubau für das Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg (Passivhaus-Standard, innovative Abwasserenergienutzung, hocheffiziente Lüftungsanlagen in richtungweisender Verbindung von technischen und bauliche Energiekonzepten)

Die Gebäudehülle des Museum der Bayerischen Geschichte ist nach Passivhauskriterien errichtet. Eine hochwärmegedämmte luftdichte Gebäudehülle, hocheffiziente Technik für Lüftung und Klimatisierung und ein hoher Anteil an regenerativer Energie ermöglichen den nachhaltigen Betrieb des Gebäudes. Die Museumsnutzung stellt dabei sehr hohe Anforderungen an das Raumklima mit konstanter Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 Prozent und Raumtemperaturen von zwischen 18 und 20 Grad Celsius im Winter und 23 bis 25 Grad Celsius im Sommer. Das Museum wird von der Stadt Regensburg bei höchstmöglichem Wirkungsgrad der beiden elektrischen Wärmepumpen mit Wärme und Kälte versorgt. Nur überschüssige oder notwendige Wärme wird an den städtischen Abwassersammler abgegeben oder entzogenen.